EN

Hofer kooperiert mit HELIOZ
 

Sauberes Wasser durch Sonnenlicht: Hofer kooperiert mit HELIOZ bei der Umsetzung des österreichischen Vorzeigeprojekts in Bangladesch.

Seit 2016 arbeiten HOFER und HELIOZ im Bereich der Klimaschutzprojekte mit Mehrwert zusammen. Das Klimaprojekt in Sharankhola spielt eine wichtige Rolle in HOFERs Klima- und Sozialinitiative "Projekt 2020" und im Ziel des Unternehmens, Klimaneutralität zu erreichen.

Aufbauend auf der langfristigen Beziehung hat HOFER die Zusammenarbeit in den Jahren 2020 und 2021 ausgeweitet, um sicherzustellen, dass das Programm weiterhin einen Beitrag zu HOFERs neuer Klima-Initiative "Heute für Morgen" leistet.

Dank einer strategischen Partnerschaft mit HELIOZ verbessert Hofer das Klima und das Leben der Menschen, indem es zu einer besseren Trinkwasserversorgung beiträgt und mehr als 4.000 Tonnen CO2 pro Jahr in Bangladesch einspart.

Seit Januar 2016 arbeitet Hofer klimaneutral. Hofer stellt die Klimaneutralität durch mehrere Schritte sicher: Durch Energieeffizienz und den Einsatz von Ökostrom hat Hofer bereits in den letzten Jahren unnötige Emissionen vermieden und seinen CO2-Fußabdruck deutlich reduziert. In einem dritten Schritt gleicht Hofer die verbleibenden unvermeidbaren Mengen an Kohlenstoffemissionen durch den Kauf von CO2-Zertifikaten mit Mehrwert aus dem Best-Practice-Klimaprojekt von HELIOZ in Bangladesch aus. So trägt Hofer dazu bei, den globalen CO2-Fußabdruck zu verringern, indem unvermeidbare Emissionen im globalen Süden reduziert werden.

Die ausgewählte Region in der Küstenregion von Bangladesch ist stark vom Klimawandel und dem Anstieg des Meeresspiegels betroffen. Im Jahr 2007 erlitt sie erhebliche Schäden, als der Zyklon Sidr über das Gebiet hinwegfegte und mehr als 10 000 Menschen tötete. Ein Schaden von 2 Mrd. USD wurde verursacht.

In der Regel leben 5-6 Personen in einem Haushalt in Sharankhola und verbrauchen mehr als 300 kg Brennholz pro Monat zum Kochen und Abkochen von Wasser. Das Brennholz wird entweder auf dem örtlichen Markt gekauft oder in den umliegenden Wäldern gesammelt, was mehr als 35 Stunden pro Monat in Anspruch nimmt. Wasser wird aus örtlichen Teichen geholt oder in Regenwassertanks gesammelt.

Gemeinsam mit HELIOZ sorgt Hofer für einen höheren Lebensstandard, Gesundheit und Wohlbefinden in den ländlichen Gemeinden. Wir sind stolz darauf, ein wichtiger Teil von Hofers Initiative "Heute für Morgen" zu sein.

Projektgebiet Bangladesch , Sarankhola
Projektbeginn 2016