EN
31 Mai
2021

CSR in der Lieferkette - Wie Sie bereits einen Beitrag leisten können 

Verantwortung "made" in Europa 

In den globalen Lieferketten werden zunehmend grundlegende Menschenrechte verletzt. Die Globalisierung gilt als Motor für eine Entwicklung hin zu Kinderarbeit und Ausbeutung. Diskriminierung und Verstöße gegen Arbeitsrechte sind ebenfalls an der Tagesordnung. Darüber hinaus kann die Zerstörung der lokalen Umwelt nicht ignoriert werden: illegale Abholzung, Pestizidemissionen, Wasser- und Luftverschmutzung sind mitverantwortlich für eine der größten Gefahren für die Menschheit: den Klimawandel.

Die Unternehmen sind für die Aktivitäten in ihren Lieferketten verantwortlich. In Deutschland wird dies ab 2023 sogar sanktioniert. Mit dem "Gesetz zur unternehmerischen Sorgfaltspflicht in Lieferketten" werden deutsche Unternehmen verpflichtet, ihrer globalen Verantwortung besser gerecht zu werden. Auch eine europaweite Gesetzgebung ist in Arbeit und steht kurz vor ihrer Einführung.

Doch was kann jetzt getan werden, um die Achtung der Menschenrechte in Ländern zu gewährleisten, die so weit von unserem Einflussbereich entfernt sind?

CSR als Verbesserung der Menschenrechtslage

In den meisten Unternehmen beginnt die soziale Verantwortung der Unternehmen (CSR) dort, wo die Compliance endet. In den meisten Fällen geht es bei CSR nicht um die Einhaltung zwingender gesetzlicher Vorschriften, sondern um die freiwillige Umsetzung zusätzlicher Maßnahmen für die Umwelt oder die soziale Verantwortung. Vor allem mit den anstehenden Änderungen der Vorschriften für die Lieferkette werden freiwillige Maßnahmen und die Einhaltung gesetzlicher Vorschriften immer mehr miteinander verwoben.

Grund genug, die eigene Lieferkette jetzt mit strategischer CSR anzugehen.

Durch die Zusammenarbeit mit einem lokalen Partner kann nicht nur die Nähe zu den Unternehmen hergestellt werden, sondern es können auch Menschenrechtsverletzungen im Vorfeld erkannt werden und Unternehmen haben die Möglichkeit, den Arbeitern vor Ort etwas zurückzugeben.

Schon jetzt auf die lokale Gemeinschaft achten - Strategisches CSR-Projekt direkt an der Lieferkette

Auch wenn die Umsetzung einer EU-weiten Regelung noch nicht da ist, können Sie jetzt schon etwas tun. Mit einem strategischen CSR-Projekt in Bangladesch oder Indien bieten wir Ihnen die Möglichkeit, mit Ihren Lieferanten vor Ort in Kontakt zu treten und etwas für Arbeiter und Bauern zu tun.