EN

Compensate - Reformierung des freiwilligen Kohlenstoffmarktes 
 

"Damit die Kompensation - und der freiwillige Kohlenstoffmarkt - wirklich etwas bewirken können, müssen sie gut gemacht werden. Nur dann wird der Markt zu dem Instrument gegen den Klimawandel, das er sein kann. Das bedeutet, dass die Kompensation die Emissionsreduzierung als primäres Instrument zur Eindämmung des Klimawandels unterstützen sollte, und, dass die Kompensation immer eine tatsächliche Auswirkung auf das Klima haben sollte. Da der derzeitige Markt von "Greenwashing" durchzogen ist, muss er in puncto Transparenz umdenken beginnen. Nur so können die Menschen dem Markt - und den Kompensationen - in Zukunft vertrauen." Niklas Kaskeala, Chief Impact Officer bei Compensate.

Compensate ist ein Startup-Unternehmen, das den Klimawandel bekämpft, indem es jedem einen einfachen Zugang zu Carbon Capture bietet. Durch die Kombination eines marktdurchdringenden Nachhaltigkeitsansatzes mit skalierbaren Softwarelösungen ermöglicht Compensate die richtige Speicherung von Kohlendioxid, indem es dessen klimaschonendes Potenzial wirklich freisetzt und einen größeren, systemischen Wandel ermöglicht. Als Teil der Verpflichtung von Compensate zu vollständiger Transparenz werden keine Kürzungen bei den Kompensationszahlungen vorgenommen und 100 % der Mittel werden für den Kauf von Emissionsgutschriften verwendet; außerdem werden die Finanzen und Projektzertifikate für jedermann offengelegt.

HELIOZ ist sehr stolz darauf, ein neuer Lieferant von Compensate zu sein und zu einem positiven Wandel auf dem freiwilligen Kohlenstoffmarkt beizutragen.

"Compensate ist immer auf der Suche nach den zuverlässigsten, wirkungsvollsten und nachhaltigsten Projekten zur Carbon Capture. Wir freuen uns, das von HELIOZ entwickelte Projekt zur solaren UV-Wasserdesinfektion zu unterstützen und damit nicht nur dazu beizutragen, die durch die Notwendigkeit, Wasser abzukochen, verursachte Abholzung zu verringern, sondern auch die Gesundheit der lokalen Gemeinschaften zu verbessern, die keinen Zugang zu sauberem Wasser haben." Elina Kajosaari, CEO von Compensate.

Projektgebiet Bangladesh, Sarankhola

Nachhaltige Entwicklungsziele